Anseilknoten - Einbindeknoten

Anseil- oder Einbindeknoten dienen zum Einbinden in das Seilende. Sowohl der Vorsteiger, als auch der Nachsteiger (Toprope-Klettern) kann sich mit einem dieser Knoten in das Seil einbinden.
Im Folgenden unterscheiden wir 3 geläufige Einbindeknoten:

1. Gesteckter SackstichGesteckter Sackstich Knoten
2. Gesteckter Achterknoten
3. Doppelter Bulinknoten

1. Gesteckter Sackstich

Beim Gesteckten Sackstich handelt es sich um
den einfachsten aller Einbindeknoten. Er ist leicht
zu erlernen und schnell auszuführen
. Sein Erscheinungsbild ist klar und eindeutig, somit besteht bei diesem Knoten, wenn er einigermaßen sauber gesteckt wurde, kaum Verwechslungsgefahr. Die Nachteile dieses Knotens bestehen in der Tatsache, daß er sich bei einer größeren Belastung (Sturz) so stark zuziehen kann, daß man ihn kaum mehr auf bekommt, erst Recht, bei Verwendung eines dicken (spließigen), alten Seiles. Außerdem besteht die Gefahr, daß sich der Knoten von alleine löst, wenn das Ende des Knotens zu knapp ist, insbesondere wenn ein neues und noch glattes Seil verwendet wird.

Und so wird der Sackstich gesteckt:

Für größere Bilder der Knoten und eine detailierte Beschreibung bitte die Bilder anklicken.
 
© 2014 born2climb, Ralf Blumenschein
Sämtliche Texte, Beschreibungen, Skizzen und Bilder auf dieser Seite sind durch copyright geschützt.
Wenn Euch diese Seite gefällt könnt Ihr jedoch gerne auf knotenkunde.de verlinken oder diese Seite weiterempfehlen.

knotenkunde . de

Knoten lernen bei knotenkunde de
..... Kletterknoten lernen auf knotenkunde de - (c) born2climb

Der interaktive Weg Kletterknoten zu lernen

Deutsche Version
english version
Weitere Informationen zum Anlegen des Klettergurtes und zum Anseilen , sowie Aspekte zum Thema Anseilen durch die Anseilschlaufe oder durch den Gurt direkt findet Ihr in unserem online-Lehrbuch auf
kletter-bergsport.de