Für's Abseilen:
(Halb-)
Seilverbindungsknoten

Einer der wichtigsten Gründe für die Verwendung zweier Halbseile beim Alpinklettern ist, dass man sich damit effektiver und somit schneller aus der Wand wieder zurückziehen kann.

Während bei der Verwedung eines Einfachseiles von sagen wir mal 60 m Länge eine maximale Abseilstrecke von 30 m möglich ist, so können wir mit zwei 60-m-Halbseilen bis zu maximal 60 m Strecke an einem Stück abseilen.

Der Trick: die Seile werden oben am Standplatz zusammen geknotet. Für diese Verbindung wären zwar verschiedene Knoten denkbar, jedoch betaht bei den meisten Knoten das Risiko, dass der Knoten beim Abziehen des Seiles in eine Felsspalte hineingerät und sich dort verklemmt. Eine fatale Situation !

Die besondere Form des nachfolgend erwähnten Seilverbindungsknotens mittes zweier hinterander folgender Sackstichknoten reduziert dieses Risiko deutlich.

Und so verbindet man die Seile:

Seilverbindung Halbseile fürs Abseilen
Seilverbindung Halbseile fürs Abseilen
Seilverbindung Halbseile fürs Abseilen
Seilverbindung Halbseile fürs Abseilen
Seilverbindung Halbseile fürs Abseilen


       
Für größere Bilder der Knoten und eine detailierte Beschreibung bitte die Bilder anklicken.
 
© 2014 born2climb, Ralf Blumenschein
Sämtliche Texte, Beschreibungen, Skizzen und Bilder auf dieser Seite sind durch copyright geschützt.
Wenn Euch diese Seite gefällt könnt Ihr jedoch gerne auf knotenkunde.de verlinken oder diese Seite weiterempfehlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

knotenkunde . de

Knoten lernen bei knotenkunde de
..... Kletterknoten lernen auf knotenkunde de - (c) born2climb

Mit _online
Kletterknoten lernen

Deutsche Version
english version