Deutsche Version
english version

Anseilknoten - Einbindeknoten

Anseil- oder Einbindeknoten dienen zum Einbinden in das Seilende. Sowohl der Vorsteiger, als auch der Nachsteiger (Toprope-Klettern) kann sich mit einem dieser Knoten in das Seil einbinden.
Im Folgenden unterscheiden wir 3 geläufige Einbindeknoten:

1. Gesteckter Sackstich
2. Gesteckter Achterknoten
3. Doppelter Bulinknoten
Der beliebteste Knoten: Der Gesteckte Achterknoten

2. Gesteckter Achterknoten

Von allen gebräuchlichen Anseilknoten ist der Gesteckte Achterknoten am meisten populär. Er läßt sich noch relativ leicht erlernen, schnell legen und auch sein Erscheinungsbild läßt eine Verwechslung nahezu ausschliessen. Er ist daher auch der Einbindeknoten, den man in einem Kletterkurs lernen würde. Im Gegensatz zum Gesteckten Sackstich, kann der Gesteckte Achterknoten nach einer Sturzbelastung noch gut gelöst werden. (Durch hin- und herbiegen lockert sich der Knoten, man sagt auch “den Knoten brechen”). Die Gefahr, daß sich der Achter von alleine löst ist geringer als beim Gesteckten Sackstich.

Und so wird der Achterknoten gesteckt:

 
Für größere Bilder der Knoten und eine detailierte Beschreibung bitte die Bilder anklicken.
 

© 2014 born2climb, Ralf Blumenschein
Sämtliche Texte, Beschreibungen, Skizzen und Bilder auf dieser Seite sind durch copyright geschützt.
Wenn Euch diese Seite gefällt könnt Ihr jedoch gerne auf knotenkunde.de verlinken oder diese Seite weiterempfehlen.

knotenkunde . de

Knoten lernen bei knotenkunde de
..... Kletterknoten lernen auf knotenkunde de - (c) born2climb

Mit _online
Kletterknoten lernen

Weitere Informationen zum Anlegen des Klettergurtes und zum Anseilen , sowie Aspekte zum Thema Anseilen durch die Anseilschlaufe oder durch den Gurt direkt findet Ihr in unserem online-Lehrbuch auf
kletter-bergsport.de